Aufbewahrungsort Berlin, Kupferstichkabinett, Cod. 78 A 19
Codex noch 268 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt [Autoritätenfreidank-Hs. Be]

Abschrift der Hs. Stuttgart, Landesbibl., Cod. Don. A III 54 (s. d.), darin eine Autoritäten-Sammlung (Bl. 35r-38v), darin

Bl. 36v: Freidank zugeschrieben der Vierzeiler Bezzenberger, S. 243, Nr. 7 (FRA 7a.1); Sibilla zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 165,9f.

Bl. 37r: Freidank zugeschrieben ein Vierzeiler (FRA 2a.1); Bernhardinus zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 1,7-10; Enoch zugeschrieben ein Vierzeiler, der in der sonstigen Überlieferung teilweise auch Freidank zugeschrieben wird (FRA 5a)

Bl. 38r: Seneca zugeschrieben ein Zweizeiler, der in der sonstigen Überlieferung teilweise auch Freidank zugeschrieben wird (FRA 1a)
Blattgröße 330 x 192 mm
Schriftraum ca. 270 x 175 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 30-35
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 16. Jh. ("gleichzeitig oder nicht viel später als das Original" [Kat. dtspr. ill. Hss. S. 324])
Schreibsprache schwäb.
Abbildung Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 164: 89v; 165: 147v
Literatur
September 2012