Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Einbl. Kal. 1478g
Beschreibstoff Papier
Inhalt [Autoritätenfreidank-Hs. Mü4]

Kalenderblatt von 1478, das bis zum Jahr 1830 als Teil des Umschlags von cgm 713 diente, auf der Vorderseite Mond- und Monatstabellen, auf der Rückseite

Auszug aus einer Autoritäten-Sammlung :
Seneca zugeschrieben ein Zweizeiler, der in der sonstigen Literatur teilweise auch Freidank zugeschrieben wird (FRA 1a)
Blattgröße 442 x 320 mm
Schriftraum Rückseite: 169 x 123 mm
Spaltenzahl 1
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 1478
Schreibsprache ostfränk.
Literatur
  • Hansjürgen Kiepe, Die Nürnberger Priameldichtung. Untersuchungen zu Hans Rosenplüt und zum Druck- und Schreibwesen im 15. Jahrhundert (MTU 74), München 1984, S. 317f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 57f. [online]
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 40, 53 [Edition FRA 1a].
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.) [mit Transkription]. [online]
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
März 2014