Hinweise zum Aufbau und zur Benutzung der Beschreibungen

Stand: 30. Juli 2009

Die Beschreibungen der Handschriften, Drucke, Inschriften folgen jeweils einem festen Schema von Informationsfeldern.

Handschriften

  • Aufbewahrungsort mit Signatur
  • Manuskriptform (Codex bzw. Fragment [eines Codex]) und Umfang
  • Beschreibstoff
  • Inhalt (ggf. summarische Beschreibung des Gesamtinhalts; Blatthinweis des Freidank-Eintrags, ggf. mit Sigle Grimm / Bezzenberger; kurze Charakterisierung des Freidank-Eintrags nach Typus, Umfang, ggfs. Inhalt; Link zu einer Assistenzseite mit vollständiger Aufstellung des Textbestandes)
  • Blattgröße / Schriftraum / Spaltenzahl / Zeilenzahl
    Sind bei der Blattgröße und dem Schriftraum die ursprünglichen Maße nicht erhalten, so werden sie, wenn möglich, erschlossen; erschlossene Angaben stehen in spitzen, Ist-Maße in eckigen Klammern; dies gilt entsprechend auch für die Spalten- und Zeilenzahlen.
  • Versgestaltung (abgesetzt / nicht abgesetzt)
  • ggfs. Besonderheiten (z.B. Schreibernennung, Illustrationen zu Freidank)
  • Entstehungszeit (mit Verweis auf Forschungsliteratur, wenn die Information nach Überprüfung aus dieser übernommen werden konnte)
  • Schreibsprache (mit Verweis auf Forschungsliteratur, wenn die Information nach Überprüfung aus dieser übernommen werden konnte)
  • ggfs. Schreibort
  • Abbildungen (Verweis auf Abbildungen in der Literatur bzw. im Internet, diese mit Links)
  • kodikologische Literatur in Auswahl (soweit im Internet verfügbar, mit Links; ggfs. Link zur Beschreibung im MR 13, sofern dieses zusätzliche Informationen enthält; Literatur mit speziellen Informationen zu Freidank ist mit einem roten Punkt markiert)
  • ggfs. Vermerk 'Archivbeschreibung', d.h. Hinweis auf die bei der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften archivierten handschriftlichen Beschreibungen, die im Auftrag der ehem. Preußischen Akademie der Wissenschaften angefertigt wurden (soweit im Internet verfügbar, mit Links)

Drucke

  • Druckort / Drucker / Jahr
  • Titel + Schlußschrift
  • Inhalt
  • Format
  • Blattzahl
  • Illustrationen
  • Exemplarnachweis
  • Abbildungen
  • Literatur

Inschriften

  • Standort (wenn sich die Inschrift am ursprünglichen Standort befindet)
  • Aufbewahrungsort (wenn sich die Inschrift nicht mehr am ursprünglichen Standort oder auf einem mobilen Objekt befindet)
  • Urspr. Standort (wenn ein Objekt vom ursprünglichen Standort entfernt wurde)
  • Objekt (Beschreibung des Objekts und Information über den Freidank-Text, ggf. mit Sigle Grimm / Bezzenberger; Transkription oder Link zu einer Assistenzseite mit vollständiger Aufstellung des Textbestandes)
  • Entstehungszeit
  • Herkunft (bei mobilen Objekten)
  • Abbildungen (Verweis auf Abbildungen in der Literatur bzw. im Internet, diese mit Links)
  • Literatur

Hinweise zur Suchfunktion

Die Suchfunktion ermöglicht es dem Benutzer, den Handschriftenbestand nach bestimmten Merkmalen und Merkmalkombinationen zu durchsuchen.

Die Kategorien können beliebig ausgewählt und kombiniert werden. Die Kategorienfelder Entstehungszeit, Schreibsprache, Blattgröße, Schriftraum, Zeilenzahl sind schematisiert.

Die Kategorienfelder Blattgröße und Schriftraum erlauben nur die Frage nach Dimensionen, die nach oben oder nach unten signifikant von der großen Masse des Bestands abweichen.

Das Kategorienfeld Schreibsprache erfaßt alle in der Beschreibung erwähnten Dialektmerkmale, also auch die Hinweise auf Dialektrelikte aus der Vorlage (Beispiel: die Frage nach "Oberdeutsch" führt auch auf Handschriften, deren Schreibsprache als "mitteldeutsch nach oberdeutscher Vorlage" gekennzeichnet ist).