Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 15225
Codex 196 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Maria Magdalena' ('Magdalenenklage') und Gundacker von Judenburg: 'Christi Hort', im Anschluß daran, "vom schreiber als epilog angefügt" (Leitzmann, S. 544),

Bl. 195v-196v: unter dem Titel von got ein gvt gepet Freidank Grimm/Bezzenberger 180,8-181,9
Blattgröße 145 x 110 mm
Schriftraum 110-115 x ca. 82 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 16 ('Christi Hort') und 17 ('Maria Magdalena')
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit um 1300 (vgl. Schneider S. 214)
Schreibsprache bair.-österr. (Steiermark) (Schneider S. 214f.)
Abbildung
  • Jaksche nach S. 91 [Bl. 38v, 129v]
  • Schneider Abb. 122 [Bl. 57r]
Literatur
  • J. Jaksche (Hg.), Gundackers von Judenburg Christi Hort. Aus der Wiener Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 18), Berlin 1910 [S. 82: Edition Freidank]. [online]
  • Albert Leitzmann, Zu Gundacker von Judenburg, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 43 (1918), S. 540-544, hier S. 544. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1389f. [online]
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, S. 213-215.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, II. Die oberdeutschen Schriften von 1300 bis 1350, Text- und Tafelband, Wiesbaden 2009, Textband S. 26 Anm. 90.
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Archivbeschreibung H. Menhardt (1929) 3 Bll.
Mai 2019