Druck Worms: Sebastian Wagner, 1538
Titel + Schlußschrift Freidanck. | [Titeleinfassung] [Holzschnitt] | Der Freidanck newe mit figuren / | Fügt Pfaffen / Adel / Leyen / Buren. | Man hielt etwann vff keynen spruch nicht / | Welchen nit herr Freidanck het gedicht | Das lasze dich nit wunder nemen / | Dann / wiltu lern dein leben zemen. | Von vntugend vnd schand abziehen / | Ja / der welt üppigkeyt recht fliehen. | Wirt dir diser Freidanck bricht geben / | Auch dz du koenst nach frommkeyt streben | Nach welcher das ewig leben geht / | Wol dem / der bei diser ler besteht. | Zu Wormbs truckts Sebastia= | nus Wagner.
[Bl. 40r:] Jnn der keyserlichen Frei vnd | Reichstatt Wormbs truckts Sebastianus Wag= | ner / Imm jar / nach der geburt Christi / | M. D. XXXVIII.
Inhalt Freidank in der Bearbeitung durch Sebastian Brant und Sebastian Wagner (?) (Grimm2 F = Bezzenberger Nr. 7)
mit Titelschrift, 2 Vorreden, Additio ad fridanck, Nachwort und Register
62 Kapitel mit Überschriften (50 mit Abbildung); 3964 Verse
lat. Randstellenverweise zu einzelnen Verse
[Nachdruck des Straßburger Druckes von Johannes Grüninger, 1508]
Format
Blattzahl 3 ungez. + 40 gez. Bll.
Illustrationen 52 z.T. zusammengesetzte Holzschnitte (außerdem: Titeleinfassung und Holzschnittleisten)
Exemplare
  • Berlin, Staatsbibl.
  • Colmar, Stadtbibl.
  • ehem. Darmstadt, Landesbibl. [Verlust]
  • ehem. Dresden, Landesbibl. [Verlust]
  • Göttingen, Staats- und Universitätsbibl.
  • 's-Gravenhage (Den Haag), Königl. Bibl.
  • Hamburg, Staats- und Universitätsbibl.
  • (München, Staatsbibl. = Verlust)
  • Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum (Samml. Neufforge)
  • Oldenburg, Landesbibl.
  • Ulm, Stadtbibl.
  • Wien, Österr. Nationalbibl.
  • Wolfenbüttel, Herzog August Bibl.
  • Zwickau, Ratsschulbibl.
Abbildung
Literatur
  • VD 16: Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Druckedes XVI. Jahrhunderts, hg. von der Bayerischen Staatsbibliothek in München in Verbindung mit der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel [Red.: Irmgard Bezzel], Stuttgart 1983-2000, Abt. I: Verfasser - Körperschaften - Anonyma, Bd. 7: Fis-Gn, Stuttgart 1986, S. 206 (F 2545). [Online-Version Datenbank VD 16]
  • Friedrich Zarncke (Hg.), Sebastian Brants Narrenschiff, Leipzig 1854 (Nachdruck Hildesheim 1961), S. 165-168. (Abdrucke: Zusatz zur Vorrede von 1508, Abschlussverse des gereimten Inhaltsverzeichnisses, Kapitelauszüge.)
  • Wilhelm Grimm (Hg.), Freidank, 2. Ausg., Göttingen 1860, S.V.
  • Heinrich Ernst Bezzenberger (Hg.), Frîdankes Bescheidenheit, Halle 1872, S. 49, Anm. 1.
  • Adolf Tiedge, Sebastian Brants Freidank-Bearbeitung in ihrem Verhältnis zum Original, Diss. Halle a. d. Saale 1903, S.5-9.
  • Thomas Wilhelmi, Sebastian Brant Bibliographie, Bern u.a. 1990 (Arbeitenzur mittleren Deutschen Literatur und Sprache; 18/3), S. 112f. (Nr. 336).
  • Walther Behrendt, Hieronymus Emsers 'Satyra', Johannes Adelphus und der 'Wormser Freidank', in: ZfdA 119 (1990), S. 185-191.
  • Horst Kunze, Geschichte der Buchillustration in Deutschland. Das 16. und 17. Jahrhundert, Textband mit 353 zum Teil farbigen Abbildungen, Frankfurt a. Main, Leipzig 1993, S. 176.
  • Barbara Leupold, Die Freidankausgabe Sebastian Brants und ihre Folgedrucke. Untersuchungen zum Medienwechsel einer spätmittelalterlichen Spruchsammlung an der Schwelle zur frühen Neuzeit, Diss. Marburg 2007, S. 179-190, 215f., 220f.
Barbara Leupold / Joachim Heinzle, November 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].